Aktuell
Wir über uns
Mitgliedschaft
Spenden
Fotogalerie
Projekte
Veröffentlichungen
Veranstaltungen
Mitgliederrundbriefe
Vorstand
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Veranstaltungen 2019


16. Mai und 28. Mai 2019, 18.00 Uhr,
in St. Nikolai

Der Kirche aufs Dach gestiegen

Prof. Jasper Herrmann (16.5.)
Professor für Entwurf und Baukonstruktion, Buxtehude

Burkhardt Eriksson (28.5.)
Architekt, Stralsund

Der Förderverein freut sich, die beliebten Führungen durch den Südturm und auf die Gewölbeböden wieder aufnehmen zu können. Der Stralsunder Architekt Burkhard Eriksson betreut die laufende Instandsetzung von Dachtragewerk und Kupferabdeckung, der Architekt und Professor Jasper Herrmann war gemeinsam mit dem Architekten Christoph Deecke in früheren Jahren für St. Nikolai tätig. Neben grundsätzlichen Anmerkungen zu Gewölben und Dach werden die Spuren der Baugeschichte im Turm- und Dachbereich eine Rolle spielen. Ein weiterer Schwerpunkt werden die laufenden Restaurierungsarbeiten sein.

Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr. Bitte bedenken Sie, dass steile Treppen bestiegen werden müssen. Die Personenzahl ist auf 40 Personen pro Führung beschränkt.

Eine Teilnahme ist nur möglich mit einem Ticket, welches ab dem
2. Mai im Nordportal von St. Nikolai während der Öffnungszeiten zum Preis von 5 € erworben werden kann.


Freitag, 28. Juni 2019, 18.00 Uhr,
in St. Nikolai

Schuld und Sühne
Justitia und Theologia begegnen sich

Dr. Markus Abraham
Universität Hamburg

Samuel Shearn, M.A.
Universität Rostock

In diesem Jahr wird zum ersten Male zu einer Veranstaltung eingeladen, die sich speziell an eine bestimmte Berufsgruppe wendet: Juristinnen und Juristen im Richteramt, in den Staatsanwaltschaften und Anwälte. Die Bezirksgruppe Stralsund des Richterbundes M-V und der Förderverein St. Nikolai zu Stralsund e.V. laden gemeinsam alle Interessierten - auch Nichtjuristen/innen - zu diesem Abend ein.

Zu hören sind zwei Impulsreferate aus juristischer (Dr. Markus Abraham, Universität Hamburg) beziehungsweise theologischer Sicht (Samuel Shearn, M.A., Universität Rostock). Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Ergänzt wird die Veranstaltung durch "Spuren von Schuld und Sühne in den Kunstwerken von St. Nikolai" und der Einladung zu einem geführten Rundgang durch die Kirche.

Bei einem kleinen Imbiss und Getränken kann der Abend dann in guten Gesprächen ausklingen.


Dienstag, 13. August 2019, 19.30 Uhr,
in St. Nikolai

"Damit unser Glaube dadurch gestärkt wird"
- die Darstellungen der Heiligen in St. Nikolai

Pastor Hanns-Peter Neumann
Stralsund

Die Nikolaikirche ist voll bildlicher Darstellungen. Auf den Altären und an den Wandflächen werden uns biblische Geschichten erzählt. Aber auch Darstellungen der Heiligen finden sich in reicher Zahl, dazu so manche Ausmalung ihrer Legenden.

Uns sind heute ihre Geschichten und die Bedeutung ihrer sogenannten Attribute kaum noch bekannt. Zumindest gilt das für weite Teile der evangelischen Christen und noch mehr für die zahlreichen Menschen ohne eine religiöse Sozialisation.

Warum erkennt man Petrus an dem Schlüssel in seiner Hand? Wieso kommt Dorothea mit einem Blumenkörbchen daher? Und warum sitzt Georg in einem Kessel? Vieles erschließt sich durch die Legenden. Und schließlich wird auch verständlich, warum Nikolaus zum Patron der Kinder und Seefahrer wurde. Lassen Sie sich einladen zu einer Entdeckungstour in die Welt der Heiligen.


Samstag, 7. September 2019, 10.00 Uhr,
in St. Nikolai

Mitgliederversammlung
des Fördervereins St. Nikolai zu Stralsund e.V.

Im Anschluss, um 12 Uhr, der Vortrag

"Bunt ist meine Lieblingsfarbe." (W. Gropius)
Zur Geschichte der Farbfassungen in St. Nikolai

von Restaurator Wolf-Dieter Thormeier
Stralsund

Viele Besucher unserer Kirche sind überrascht von der Farbigkeit unserer Kirche, wie sie sich heute präsentiert. Ist das im Mittelalter auch so gewesen? Und wie war es in den Jahrhunderten bis heute? Wolf-Dieter Thormeier war an der letzten Restaurierung beteiligt und wird diese und andere Fragen fachkundig beantworten.

Anschließend wird eingeladen zu einem gemeinsamen Mittagessen in der Nikolai-kirche. Ab 14 Uhr führt uns ein Ausflug nach Kenz. Die dortige, ehemalige Wallfahrtskirche Sankt Marien wurde um 1398 unweit einer heilkräftigen Quelle errichtet. Kenz entwickelte sich dank der Quelle im 15. Jahrhundert zum meistbesuchten Wallfahrtsort Vorpommerns und wurde im 18. Jahrhundert Kurort.

Ab 19 Uhr findet in der Nikolaikirche der Liturgische Abend "Zeit-Räume" statt, bei dem Sie St. Nikolai auf besondere Weise erleben können.

Am Sonntag, dem 8. September, laden wir um 10.30 Uhr zum Gottesdienst in St. Nikolai und zu den Veranstaltungen zum "Tag des offenen Denkmals" ein.


6. und 7. Dezember 2019,
in St. Nikolai und Rathaus

Symposium
625 Jahre Astronomische Uhr in St. Nikolai zu Stralsund -

Himmelskunde und Weltbild im Mittelalter

Am 6. Dezember 1394 wurde die Astronomische Uhr in St. Nikolai zu Stralsund, erbaut durch Nikolaus Lillienvelt, eingeweiht. In diesem Jahr begehen wir das 625. Jubiläum dieses Ereignisses. Zu diesem Anlass laden die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai, der Förderverein St. Nikolai und die Freunde und Förderer der Hochschule Stralsund e.V. in Zusammenarbeit mit dem FachKreis Turmuhren der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie e.V. am 6. und 7. Dezember 2019 zu einem wissenschaftlichen Symposium mit Begleitprogramm herzlich ein. Schirmherr ist der Stralsunder Oberbürgermeister Dr. Alexander Badrow. Das Programm kann auf der Homepage des Fördervereins eingesehen werden. Hier ist auch die Anmeldung möglich.

Öffentlich ist am 6. Dezember der Festvortrag von Prof. Dr. Gerhard Dohrn-van Rossum mit dem Thema "Uhren und städtische Zeitordnungen im Hanseraum und in Europa" um 17 Uhr im Rathaus und eine Andacht vor der Uhr in der Nikolaikirche um 19 Uhr.


Alle Veranstaltungen des Fördervereins sind öffentlich und kostenlos.

Während der Veranstaltungen des Fördervereins in der St. Nikolaikirche erhebt die Kirchengemeinde keinen Erhaltungsbeitrag.

Am Ausgang wird um eine Spende für die Arbeit des Fördervereins gebeten.


zurück zur Startseite